Spezialitätsprinzip

Einleitung

Das Spezialitätsprinzip (auch: Individualitätsprinzip) bedarf zur Verständlichkeit einer kurzen Erläuterung:

Die Eigentumsübertragung mehrerer Grundstücke erfordert je eine einzelne dingliche Verfügung.

Das Spezialitätsprinzip ist auch für bewegliche Sachen und nichtliegenschaftliche Rechte von besonderer Wichtigkeit; diese Aspekte sind aber nicht Gegenstand dieser Immobilien-Website bzw. werden an den dortigen Stellen behandelt (siehe Box).

Weiterführende Literatur

  • MEIER-HAYOZ ARTHUR, Berner Kommentar zum ZGB, Syst. Teil N 75 f.
  • REY HEINZ, Die Grundlagen des Sachenrechts und das Eigentum, Grundriss des schweizerischen Sachenrechts, Band I, Bern 1991, Rz 333 ff.
  • SCHMID-TSCHIRREN CHRISTINA, Perspektiven des sachenrechtlichen Spezialitätsprinzips: insbesondere zur Bedeutung dieses Prinzips bei Pfandrechten, in: ZBGR 97 (2016) 1 ff.

Drucken / Weiterempfehlen: